loading ...

Die Schokoladenindustrie Atmet auf

Die Schokoladenindustrie atmet auf, denn es gibt eine neue Technologie zum Nachweis des kakaozerstörenden Virus.

Die Kakaoproduktion versorgt allein in Westafrika über 14 Millionen Haushalte. Doch die Kakaobauern sehen ihre Existenzgrundlage durch eine Krankheit bedroht, die die Erträge um bis zu 70 % verringert. Diese Situation wirkt sich auch auf die weltweite Lieferkette für Schokolade aus, da ein geringeres Angebot zu höheren Preisen führt.

Das Schweizer Unternehmen für Lebensmitteltests SwissDeCode, Mitglied des Cluster Food & Nutrition, hat in Zusammenarbeit mit Mars Wrigley einen Vor-Ort-Test entwickelt, der die Kakaoschwellkrankheit (Cocoa Swollen Shooting Disease, CSSD) bei asymptomatischen Bäumen innerhalb von 60 Minuten erkennen kann.

Dieses Virus befällt seit Jahrzehnten Kakaobäume und stellt ein akutes Problem für die Kakao- und Schokoladenindustrie dar, da es die Kakaoerträge um bis zu 70 % verringern kann. Bisher gab es keine wirksame Methode zum schnellen Nachweis des Virus auf dem Feld in asymptomatischen Pflanzen.

Der Test würde es den Landwirten ermöglichen, infizierte Bäume zu erkennen, noch bevor sie Symptome zeigen, und sofortige Massnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitung des Virus auf gesunde Bäume zu verhindern und so ihr derzeitiges und künftiges Einkommen zu sichern.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung und auf der SwissDeCode-Website.

NEWSLETTER